Bekleidungsgestalter/in EFZ: Kompetenzbeschrieb

Verlangte Kompetenzen für den Beruf Bekleidungsgestalter/in EFZ sind farbig markiert.

1. Funktionale Zusammenhänge & Sachsituationen Aufgaben

A1 A2 B1 B2
Wertetabellen lesen und beschreiben. Daten in Wertetabellen festhalten (z.B. Menge – Preis, Tag – Temperatur, …) Einfache Beziehungen zwischen zwei Datenreihen in Wertetabellen erkennen. Neue Wertepaare finden. Daten sammeln, strukturieren und in Wertetabellen darstellen. Beziehungen zwischen den Datenreihen beschreiben. Gleichungen, Funktionsgraphen und Situationen Wertetabellen zuordnen und umgekehrt.
Zu linearen Funktionen einfache Berechnungen durchführen (z.B. aufgrund von Wertetabellen). Proportionale Funktionen von andern (linearen und nicht linearen) Funktionen unterscheiden. (Lineare) Funktionsgraphen entsprechenden Situationen zuordnen. Lineare und proportionale Funktionen unterscheiden. Lineare Funktionen mit Wertetabellen und als Funktionsgraph beschreiben.
Zu einfachen nichtlinearen Funktionen Berechnungen oder Schätzungen durchführen. Aufgrund von Sachsituationen entscheiden, ob der Funktionsgraph linear verläuft. Zu nichtlinearen Funktionen Berechnungen durchführen. (Nichtlineare) Funktionsgraphen entsprechenden Situationen zuordnen.
Zu einfach formulierten Textaufgaben die entsprechenden Rechnungen aufstellen und lösen. Aufgrund von Sachsituationen oder Texten mit Zahlen eigene Fragen stellen und diese beantworten. Arithmetische Grundoperationen mit Brüchen durch Situationen deuten und umgekehrt. Sachsituationen selbst darstellen bzw. beschreiben, dazu eigene Fragen stellen, die sich mit Berechnungen lösen lassen, und diese beantworten.